Message zur Situation in der Ukraine

Ich kann mir nicht einmal ansatzweise vorstellen was wie dort warum passiert und wie schlimm es für die Menschen dort ist. Als jemand der nie einen Krieg erlebt hat und hoffentlich nie erleben wird, bin ich der letzte dessen Ansicht in diesem Bezug berücksichtigt werden sollte. Da es schwierig, um offen zu sein für mich unmöglich ist sich in die Lage der betroffenen Menschen hineinzuversetzen, kann ich nur tun was ich für das Menschlichste halte und mein Mitgefühl für die betroffenen Menschen in der Ukraine ausdrücken. 

Nichtsdestotrotz gibt es einige Punkte, auf die Ich hinweisen möchte:

  1. Die Pandemie ist offenbar vorbei und das ganze Thema Covid verschwindet in dem Hintergrund, ja beinahe ins Nichts. Der Bundesrat verschenkt nun ein paar Millionen Impfdosen. Das klingt ja schon fast edel. So nach dem Motto “Hey Leute wir haben eure Geld für zweifelhafte Dinge ausgegeben aber immerhin spielen wir jetzt noch den guten Samariter und verschenken einen grossen Teil davon, also Ihr könnt uns da nicht wirklich böse sein” Das finde ich ausserordentlich interessant. Genauso wie langsam Impfnebenwirkungen langsam auch den Weg in die MainStream Medien finden, nur interessiert das irgendwie niemanden. Mit anderen Worten was die letzten 2 Jahre gelogen, betrogen und zerstört wurde ist von heute auf Morgen irrelevant geworden. Wie schnell das Gehen kann wenn die Medien plötzlich etwas anderes in den Vordergrund stellen. So schnell kann die Angst verschwinden oder verlagert werden. Es würde mich sehr überraschen, wenn in dieser Situation Journalisten von MainStream Medien es doch tatschlich, fertig bringen würden jetzt die letzten 2 Jahre sachlich angemessen zu analysieren und darüber zu berichten was alles gewesen ist, was falsch gemacht wurde und was man besser machen sollte bzw. Müsste. Keiner wird es vermutlich wagen, weil ja jetzt ein “grösseres” Feuer brennt. Vor allem müsste man sich dann sicher anhören wie Respekt und rücksichtslos es ist die Regierung mit den letzten 2 Jahren zu beschäftigen, wenn doch gerade in der Ukraine geschieht, was gerade geschieht. So unverschämt ist doch niemand. 
  2. Zur Situation in der Ukraine möchte ich nur folgendes sagen: Wer in den letzten 2 Jahren die Situation um Corona und besonders den Medien beobachtet hat, hat vermutlich festgestellt, dass sowohl die Mainstream Medien als auch Regierungen gelogen haben ohne dabei Rot zu werden. Nicht dass das vorher nie der Fall gewesen ist aber durch Corona haben viele das nun viel näher erfahren würde ich behaupten. Wer jetzt den Berichten von Mainstream und Regierung blind hinter her rennt und keine andere Ansicht hören will bzw. andere dafür kritisiert sich überhaupt anderen Ansichten zu öffnen, der handelt meiner bescheidenen Meinung nach nicht besonnen. Da aber die MainStream Medien Ihre Berichte wie permanent in einer Herrgotts Lautstärke aufgedrehte Ghettoblaster durch die Welt jagen, ist es meiner Meinung nach wichtig sich auch andere Seiten zumindest anzuhören, um sich etwas umsichtiger Gedanken darüber zu machen. Sich durch die MainStream Medien Feindbilder in den Kopf setzen zu lassen ist grundsätzlich eine schlechte Idee und zeigt wie ich finde klar die Intension der MainStream Medien welche kaum in eine ehrliche und seriöse Richtung geht.

Dazu möchte ich euch sehr gerne folgenden Vortrag von Dr. Daniele Ganser und die übersetzte Ansprache von Staatsoberhaupt Vladimir Putin empfehlen, wovon in den MainStream nur kleine Sätze bis hin zu Wortfetzen ausgestrahlt wurden, was ich für falsch halte. Zur Klarstellung: Ich heisse weder Gewalt noch Krieg gut und denke dass das nicht nur keine gute, sondern gar keine Lösung ist, weil im Ergebnis alle dabei verlieren. Doch genau wie jeder Streit zwischen 2 Menschen, hat auch jeder Konflikt bzw. Krieg eine Vorgeschichte und ein Kontext wovon ich denke dass es wichtig ist sich darüber Gedanken zu machen. Wie z. b in diesem Fall die Nato-Ost Erweiterung.

Auch wenn wir noch, wie ich behaupte, gemütlich in unserem Wohnzimmer sitzen, zumindest die meisten von uns, denke ich dass es uns allen nie klarer geworden sein kann als in den letzten 2 Jahren, dass es nicht unmöglich, ja sogar nicht mal unwahrscheinlich ist dass sich substantielles von Heute auf Morgen ändern kann. 

Aus meiner Glaubenseinstellung heraus werde ich nicht nur für die Menschen in der Ukraine beten, sondern auch für unsere Schweizer Regierung dass Sie bitte besonnen und umsichtig handeln möchte. Zum Abschluss meiner Message bleibt mir nicht mehr zu sagen als, Gott sei mit uns allen. 

4 Kommentare

  • Danke Daniele!

    Ich finde interessant zu erfahren (Video Dr Ganser bei Minute 23:10), dass die zweitgrösste Supermacht nach Amerika die öffentliche Meinung ist. Das dürfen wir nie vergessen.

    Hingegen finde ich etwas schade, dass Du uns hier nicht die ganze Rede von Putin bringst, sondern nur eine einseitig zurechtgeschnittene Version. Den kompletten Text gibt es beim anti-spiegel ru «Putins komplette Rede an das russische Volk zum Beginn der Militäroperation» (24.2.2022).

  • Genialer Link, vielen Dank Daniele. Bisher kannte ich diesen Herrn nicht, doch zum ersten Mal fand ich Geschichtsunterricht hochspannend und werde sicher noch mehr von Daniele Ganser ansehen 🙂

YouTube Kanalmitgliedschaft

Mit der Kanalmitgliedschaft unterstützt du nicht nur meine Produktionen direkt, sondern erhältst auch Zugriff auf exklusive Videos =)

Newsletter